was Sie über Logos wissen sollten?

Ein Logo soll eine Bedeutung haben. Betten Sie es auf Ihrer Website ein.

was Sie über Logos wissen sollten?

Ein Logo soll eine Bedeutung haben. Betten Sie es auf Ihrer Website ein. Denken Sie von Anfang an groß. Betrachten Sie Ihr Logo aus allen Blickwinkeln. Logos sind mehr als nur ein cooles Symbol oder eine Schriftart. Wir sagen Ihnen alles, was Sie wissen sollten, bevor Sie ein Markenidentitätsprojekt in Angriff nehmen. Worte sind nicht genug, um zu vermitteln, was eine Marke zu bieten hat, und Worte sind schwer zu merken. Wie ein altes Sprichwort sagt, sagt ein Bild mehr als 1000 Worte.

Die visuelle Identität einer Marke muss einzigartig sein, damit die Marke schnell und einfach identifiziert werden kann. Hier sind 10 wichtige Dinge, die jeder Designer und Kunde berücksichtigen sollte, bevor er mit dem Logo-Design-Prozess beginnt. Denken Sie daran, dass das Logo eines Unternehmens oder eines Blogs etwas ist, das die Leute zuerst sehen. Es sollte also all die Dinge vermitteln, die Sie wollen, und es sollte einprägsam sein. Sie können dies durch die Verwendung von Bildern, Schriftart und Farbe erreichen. Wie bereits erwähnt, sollten Sie es jedoch einfach halten und nicht übertreiben. An einfache Logos erinnert man sich leichter. Weiter unten können Sie mehr über die Verwendung von Farben lesen, um bestimmte Gefühle über Ihre Marke zu vermitteln.

Halten Sie sich von unübersichtlichen, überladenen Designs fern. Ein einfaches, sauberes Design demonstriert Modernität, Organisation und eine klare Markenbotschaft. Es ist leicht, sich mit verschiedenen Schriftarten, Bildern und Farben zu verzetteln - aber einfache Designs sind oft die einprägsamsten. Ein Logo kann für eine Reihe von Dingen verwendet werden, von der Repräsentation bis zur Kommunikation und vom Marketing bis zum Branding. In diesem Beitrag geht es um die Grundlagen von Logos im Allgemeinen, die Geschichte von Logos - wie sie entstanden sind und wie man das von Ihnen entworfene Logo vermarktet. Die Logos werden oft verwendet, um zu kommunizieren oder die versteckten Botschaften zu übermitteln und somit könnte die Konzeptualität die Logos für die gleichen Zwecke verwenden. Dieser Stil verwendet viel Weißraum, minimale Details und einfache Linien, was oft zu schlanken, zurückhaltenden Logos führt. Zusätzlich zum allgemeinen Stil gibt es 7 Haupttypen von Logos, aus denen Sie wählen können, wenn Sie Ihr Logo erstellen.

Lettermark-Logos können großartig sein, um Ihr Firmenlogo zu straffen, besonders wenn Ihr Name sehr lang oder schwer zu merken ist. Natürlich müssen Sie nicht bei einem einfarbigen Logo mit nur einer Farbe bleiben, aber Sie können mehrere Farben des Logos kombinieren, um eine komplette Farbgeschichte der Marke zu erzählen. Logos müssen keine statischen Symbole sein, sie können sich anpassen, verändern und alles sein, was sie sein wollen, solange es mit den Zielen und dem Ethos der Marke übereinstimmt. Aber bevor wir uns mit den Überlegungen zur Gestaltung eines Logos beschäftigen, sollten wir verstehen, warum Logos so wichtig sind. Einige Logos haben mehrere Farben, aber Sie werden sich selbst treten, wenn es an der Zeit ist, es auf T-Shirts oder Visitenkarten zu drucken. Farben sind nicht immer das Beste für Logos, weil sie viel mehr kosten, wenn sie auf Dinge wie Flyer und Visitenkarten gedruckt werden. Wenn Sie darüber nachdenken, welche Art von Logo Sie erstellen möchten, sollten Sie wissen, dass es 6 verschiedene Arten von Logos gibt, die erstellt werden können. Wenn Sie keine Software haben, mit der Sie gut zurechtkommen, wie PicMonkey, Canva oder sogar das kostenlose Inkscape, dann möchten Sie vielleicht eine Logo-spezifische Design-Website verwenden, die für die Erstellung von Logos gemacht ist, wie Logo Garden, wo Sie Ihr eigenes DIY-Logo in 3 einfachen Schritten kostenlos gestalten können.